Swiss RC Adventure Challenge
c/o Matthias Baier
Luzernerstrasse 24
CH-6403 Küssnacht am Rigi

  www.srcac.ch
  info [at] srcac.ch

  Impressum


Swiss Post, PostFinance
Begünstigter:
Swiss RC Adventure Challenge
Luzernerstrasse 24
CH-6403 Küssnacht am Rigi
PC-Kontonummer: 60-358312-6
IBAN: CH38 0900 0000 6035 8312 6
SWIFT/BIC: POFI CH BEXXX


paypal ( at ) srcac.ch

oder via dem superschnellen PayPal.Me-Link:
www.paypal.me/srcac
(Einfach draufklicken)

Berner Oberland Scale-Challenge | Swiss RC Adventure Challenge

              


supported by:


wemushop.ch
Der RC Car Shop in Zürich

Berner Oberland Scale-Challenge

Bericht SRCAC-Challenge "Bleiken" vom 13.05.2017
bleiken2017_1
Man könnte fast von Gewohnheit reden, wenn der SRCAC kurzfristig Locations ändern, und die ganze Organisation über den Haufen werfen muss. Letzten Herbst waren es die Jäger, welche uns einen Strich durch die Kürbis-Rallye-Rechnung gemacht hatten, und letzten Samstag die Neider und Paragrafenreiter. Nur knappe 24 Stunden vor dem Start, hatte das OK Zeit, einen neue Location zu finden, zu inspizieren, die Erlaubnis einzuholen und die ganze Logistik zu planen. Darüber hinaus mussten alle Teilnehmer buchstäblich auf die letzte Minute auf die Änderungen hingewiesen werden. Und wir haben es geschafft.

Bereits um 8:30 trafen sich alle Helfer in Aeschlen. Das ganze Material wurde in einen Lieferwagen gepackt und als Fahrgemeinschaft ging’s in Richtung Bleiken.
Bei der Location am Waldrand stauten alle über die tolle Aussicht, bevor es dann ans Werk ging. Im privaten Waldstück wurde durch drei Teams drei Parcours zu je 30, 35 und 50 Toren abgesteckt. Alle beieinander, und trotzdem völlig verschieden. Es ist interessant, wie die Strecken die Charaktere der Macher widerspiegelt. Die Geografie war bei allen drei Routen gleich, der Nadelbaumwald war an einem Hang. Durch den Regen war der Boden ziemlich weich aber es gab unzählige Möglichkeiten spannende und herausfordernde Tore abzustecken. Durch die Hanglage und dem weichen Boden war es aber sehr schnell gewiss, ohne Seilwinde würde hier gar nichts gehen.

bleiken2017_3

Ab 11:00 Uhr wurden dann die Teilnehmer, welche unten in Oberdiessbach parkierten, mit dem eigens eingerichteten Shuttlebetrieb auf den Berg bugsiert. Nach und nach trafen über 50 Teilnehmer an unserem Plätzchen ein. Die Feuerstelle hatte bereits Betriebstemperatur, und wurde auch schon bald rege genutzt. Die Stimmung war ausgelassen, junge, alte und neue Gesichter wurden begrüsst. Die Spannung stieg.
Der ganze Trupp, wurde durch Yves gebrieft. Es galt kurz den Ablauf und das Scoresheet zu erklären, waren doch einige zum ersten mal an einem SRCAC-Fahren dabei. Nach einer sehr rudimentären Fahrzeugabnahme, wurde in selbst gemischten Teams von zwei bis vier Piloten gestartet. Ganz ohne Zeitdruck, jedes Team konnte selbst entscheiden, wann es starten wollte und welche Route zuerst in Angriff genommen werden sollte.

Schon bald konnte man lautes Gelächter und schepperndes Lexan aus dem Wald vernehmen. Staus bildeten sich vor den schwierigsten Passagen, vernudelte Abschleppseile wurden entwirrt, Seilwinden dampften und die Treibwerke schnurrten. Ampèredampf bildete sich, und überzog das Tal mit zarten Nebelschwaden. Es wurden Fahrstunden gegeben und Tipps verteilt, alle halfen einander sobald man sich ennet dem Hindernis befand. Das Berühren der Tore wurde mit einem leisen säufzer oder fluchen quittiert, und lob gab es, wenn man elegant das Hindernis umfahren hatte. Alle drei Strecken hatten es in sich, je mehr sie befahren wurden, desto verflixter schienen sie zu werden.

bleiken2017_2

Im Verlauf des späteren Nachmittags begann es etwas zu tröpfeln, nicht schlimm, da ist sich der erfahrene SRCAC-Pilot schon anderes gewohnt. Alle Teilnehmer erhielten den begehrten SRCAC-DogTag als Andenken und den ultimativen Beweis, dass man es geschafft hatte. Portionenweise wurden alle wieder sicher mit dem Shuttle zu ihren Fahrzeugen gebracht.

Zu diesem Tag kann man eigentlich nur eines sagen: ES WAR MEGA! Es hat sehr viel Spass gemacht, mit so vielen Leuten einen tollen Nachmittag zu verbringen. Den Event sausen zu lassen, war für das OK zu keiner Zeit eine Option, aber es war ein ganz schöner „Chrampf“.
Vielen Dank euch Teilnehmern, dass ihr trotz dem Wechsel dabei wart. Und ein grosses Dankeschön an alle, die auf irgend eine art und weise geholfen haben. Ohne euch wäre eine so kurzfristige Lösung nicht möglich gewesen. Vielen Dank!

bleiken2017_4

Nun, das war sie also, die erste SRCAC-Challenge dieses Jahres, und weitere folgen.
Macht eure Wägelchen bereit für die nächste gemeinsame Ausfahrt: Am 24.06.2017 findet die Hochgebirgs-Adventure statt.


Mehr Bilder aufs Auge gibt es hier und hier wird das Thema im Forum diskutiert.
blog comments powered by Disqus